Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein

04.06.2018 | Sommerfest in Ebersdorf

04.06.2018 | Sommerfest in Ebersdorf

Den beiden Leiterinnen Diana Reinhardt vom Kinderhaus Gottesschutz und Anja Küfner vom Seniorenzentrum Emmaus ist zu verdanken, dass es in Ebersdorf seit ein paar Jahren ein besonders Sommerfest gibt.
Unter dem Motto „Alt und jung gemeinsam in Schwung“ wurde am Freitag wieder gemeinsam eingeladen, vorbereitet und gefeiert.
Schon zu Beginn, als die Schulanfänger des Kindergartens ihr Musical „Eine Glocke für Ebersdorf“ im Saal der Brüdergemeine aufführten, war viel los. Mit Unterstützung von Renate Stammler, die als Sprachfachkraft im Kindergarten arbeitet, zeigten die Mädchen und Jungen mit ihren Erzieherinnen eine schöne Geschichte mit Musik, Gesang und Zeit zum innehalte. Finja Sievers spielte die kleine Glocke für Ebersdorf und machte das mit großer Freude.
Die Senioren durften schon bei der Generalprobe dabei sein und konnten deshalb am Freitag in Ruhe der Festandacht folgen. Pastorin Anne Boelter sprach von den Vögeln, die in Freiheit leben dürfen und kam auf unsere Zwänge zu sprechen: Vom Dienstplan der Pflegekräfte im Heim, dem Zwang das eigene Zuhause verlassen zu müssen, um in einer Pflegeinrichtung gut versorgt weiterleben zu können. „An so einem Fest dürfen wir loslassen von diesen Zwängen und ausgelassen die schöne Zeit miteinander genießen“, sagte sie. Und dem wurde gern und sowieso gefolgt.
Umrahmt von Musik der Weißensteiner Musikanten gab es im Pavillon ofenfrische Küchle, die von Marianne Herzog und Anni Lanitz gebacken wurden, viele Sorten guten Kuchen, Gebratenes vom Rost, kühle Getränke und Bowle an der Sommerbar. „Dank der vielen Spenden von Firmen, Apotheken und Partnern konnten wir in der Tombola tolle Preis anbieten und haben uns besonders über die Hilfe von Jens Richter aus Zoppoten gefreut, der uns viele Birken für den tollen Schmuck aus seinem Wald gebracht hat“, sagt Gisela Herwig vom Sozialen Dienst im Haus.
Viele Bewohner waren im Rollstuhl, mit Rollator oder zu Fuß in den Hof gebracht worden, die meisten konnten Besuch von Angehörigen und Freunden empfangen und das Fest gemeinsam verbringen. Der eine oder andere nutzte die Möglichkeit zum Besuch im gegenüberliegenden Kinderhaus Gottesschutz.
In dem Garten war noch viel mehr los als sonst. Es gab zahlreiche Spiel-und Bastelstationen, Führungen im Haus, eine köstliche Verpflegung am bunten Sommerbuffet und viele schattige Plätze, um miteinander in Gespräch zu kommen oder den Kindern bei Spiel zuzuschauen. „Wir konnten auch viele frühere Kinder begrüßen. Aus dem Schulanfängerjahr 2015 waren gar sechs Kinder gekommen, das hat uns sehr gefreut“, sagte die Leiterin Diana Reinhardt. Unter den Gästen waren neben dem Ebersdorfer auch der Remptendorfer Bürgermeister, Stadträte und die Pastoren.
Als Anja Küfner und Diana Reinhardt gegen 18 Uhr im Hof des Seniorenzentrums eine Bratwurst gegessen hatten, waren beide einig: Es war wieder ein gelungenes Sommerfest. Der Aufwand hat sich gelohnt.

 
Klicken Sie hier!
Warum brauchen wir Ihre Spenden?
Klicken Sie hier!
Link Michaelisstift Gefell
Ev. Stiftung Christopherushof
Stiftung Sophienhaus Weimar
Diakonie Stetten e.V.