Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein


Hilfe bei der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten für zugezogene Menschen mit Migrationshintergrund

Ein neues Projekt ist seit dem 01.07.2018 in Bad Lobenstein ansässig.

Im Diakonieladen Geben und Nehmen können zugezogene Menschen mit Migrationshintergrund Hilfe bei der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten finden.

Unterstützt werden Sie dabei von den Jobmanagerinnen Katrin Gersdorf und Christine Herszak. Sie fungieren als Bindeglied zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Sie erheben den regionalen Bedarf an Arbeitskräften durch eine enge Zusammenarbeit mit kooperierenden Unternehmen und den Jobcentern. Parallel

werden potentielle Arbeitskräfte durch die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartner und aufsuchender Arbeit eruiert.

Der Diakonieladen als niederschwellige Begegnungsstätte eignet sich dabei sehr gut zum informellen Austausch, um erste Kontakte zu knüpfen. Hier fanden bereits im Vorfeld einige Arbeitgeber-Netzwerktreffen statt.

Synergien werden durch das bereits ansässige Projekt ThINKA (Thüringer Initiative für Integration, Nachhaltigkeit, Kooperation und Aktivierung) genutzt.


Kontakt:

Katrin Gersdorf und Christine Herszak
Diakonieladen Geben und Nehmen
Graben 1
07356 Bad Lobenstein
Tel.: 036651 653212
Fax: 036651 395847
Mail: Jobmanager-SOK@diakonie-wl.de



Über unsere Arbeit:

Zielstellung

Menschen mit Migrationshintergrund sollen durch ein individuelles Job-Management an den Ausbildungs bzw. Arbeitsmarkt herangeführt und nachhaltig integriert werden.


Zielgruppe

erwachsene Geflüchtete, Asylbewerber und Migranten aus Thüringen


Leistungen

  • individuelle Integrationsbegleitung durch einen Jobmanager: Analyse der Kompetenzen, Vermittlung in Praktika und Arbeitserprobungen, Begleitung zu Vorstellungsgesprächen, Unterstützung durch eine Arbeitsassistenz
  • in das Beschäftigungsverhältnis hineinwirkende, stabilisierende Betreuung durch einen Jobmanager
  • 7 Monate Nachbetreuung bei erfolgreicher Vermittlung


Vorteile des Jobmanagers

  • feste Anlaufstelle im Begegnungscafé am Graben 1
  • Recherche von Stellenanzeigen und Bewerbungen
  • enge Zusammenarbeit mit dem Jobcenter, um eine pass genaue Vermittlung zu erreichen
  • Jobmanager ist fester Ansprechpartner - auch für die Betriebe - für ein gegenseitiges Gelingen des Arbeitsalltags
  • Nachbetreuung über 7 Monate nach erfolgreicher Vermittlung


Wie bekomme ich einen Jobmanager ?

  • Kontakt über Ihren Fallmanager und Arbeitsvermittler des Jobcenters
  • Kontakt über den Diakonieladen Geben und Nehmen, Graben 1, Bad Lobenstein, Tel. 036651 653212 oder 397722, Öffnungszeiten: Mo/ Die/ Do: 9:00 bis 17:00 Uhr, Mi/ Fr: 9:00 bis 13:00 Uhr
 
Klicken Sie hier!
Warum brauchen wir Ihre Spenden?
Klicken Sie hier!
Link Michaelisstift Gefell
Ev. Stiftung Christopherushof
Stiftung Sophienhaus Weimar
Diakonie Stetten e.V.