Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein

18.02.2018 | In leichter Sprache

18.02.2018 | In leichter Sprache

Vielleicht haben Sie den Artikel „Teilhabe durch Sprache“ im Diakonal (1/2017) gelesen.

Es berichtete unter anderem der Bewohnerbeirat Bad Lobenstein von einer ersten gemeinsamen Fortbildung. Die Klienten jeder Wohnstätte wählen alle vier Jahre ihren Bewohnerbeirat. Dieser vertritt die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner und ist eingebunden in Veränderungen innerhalb der Wohnstätten. In der Heimmitwirkungsverordnung sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen verankert.

Nun trafen sich wieder die neun Beiräte des Geschäftsbereiches Wohnen / Beratung zur jährlichen Fortbildung. Je zwei Mitglieder jedes Beirates und die Assistenz- / Vertrauensperson kamen nach Holzdorf um von den Dozenten Frau und Herrn Hänsch vom Diakonischen Bildungsinstitut Eisennach Neues zu lernen, sich auszutauschen und zu feiern. Ja Sie haben richtig gelesen, es wurde auch gefeiert. Und dafür gibt es einen ganz besonderen Grund: die gemeinsame Aufgabenbeschreibung in leichter Sprache wurde verabschiedet!

Sie gilt jetzt für jeden Beirat und die Leitung. Sie beinhaltet welche Aufgaben, Rechte, Pflichte ein Bewohnerbeirat hat und wie eine Wahl ablaufen muss. Es gibt kein weiteres Dokument in „schwerer Sprache“. Eine Besonderheit, die keine bleiben soll. An weiteren Dokumenten in leichter Sprache wird schon gearbeitet.

Neben dem Austausch – z. B. wie macht Ihr das mit dem Protokoll? – erfuhren Beiräte und Assistenzpersonen in getrennten Arbeitsgruppen unter anderem wie man Verantwortung überträgt und übernimmt. Als sich alle Teilnehmenden nach einem anstrengenden Tag verabschiedeten, schienen manche von ihnen einige Zentimeter gewachsen zu sein, zu mindestens innerlich.

Das gemeinsame Treffen 2018 wird in einer unserer Wohnstätten stattfinden – die ersten Vorbereitungen dafür laufen bereits.

In 2 Beiräten arbeiten schon sogenannte „externe“ Personen mit. Es können in einen Beirat auch Menschen gewählt werden, die nicht in den Wohnstätten leben, z.B. Angehörige oder gesetzliche Vertreter.

Wir würden uns freuen, wenn weitere hinzukommen … Wer sich dafür interessiert, kann sich gern an einen Bewohnerbeirat wenden.


 
Klicken Sie hier!
Warum brauchen wir Ihre Spenden?
Klicken Sie hier!
Link Michaelisstift Gefell
Ev. Stiftung Christopherushof
Stiftung Sophienhaus Weimar
Diakonie Stetten e.V.