Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein

22.05.2017 | Gespannfahrten durchs Vogtland

22.05.2017 | Gespannfahrten durchs Vogtland

Christliche Motorradfahrer fahren 200 km durchs Thüringer Vogtland – Dank an „Thüringen hilft“ und Mediengruppe Thüringen

Endlich Frühling! Endlich Motorradfahren! Am Samstag erlebten zwölf Menschen mit Behinderung, die in der Region Bad Lobenstein und Schleiz leben, eine Tagesausfahrt mit Motorrädern. Möglich wurde das durch das Engagement der Christlichen Motorradfahrer in Thüringen. Die zwölf Fahrer kommen zum Teil aus der Region, wie Jan und Sven Hofmann aus Friesau und Pfarrer Ingolf Scheibe-Winterberg aus Schleiz. Die meisten sind aber weit angereist - aus Sömmerda, Erfurt, Zwickau und Eisenach. Wie vereinbart konnten sich am Samstag früh Fahrer und Mitfahrer in Bad Lobenstein begrüßen. „Nach dem Kennenlernen und der Helmprobe wurden wir auf die Gespanne verteilt. Ich bin mit Steffen Reichmann aus Erfurt auf seiner MZ mitgefahren. Die Ausfahrt gehört zu den schönsten Erlebnissen, die ich bisher hatte. Ich bin immer noch überwältigt“, schwärmt Ronny Schwarze. Der 36-Jährige lebt in der Wohnstätte Am Kießling in Bad Lobenstein und ist in den Lobensteiner Werkstätten des Christopherushofes beschäftigt. Dort ist er im Bereich Verpackung tätig.
Mehr als 200 Kilometer sind die insgesamt 15 Motorräder durch die Region und das Thüringer Vogtland gefahren. Mittagspause war in Elsterberg und zur Kaffeezeit wurde in der Gaststätte am Rennsteig in Kießling Rast gemacht.
„Das war eine ganz tolle Sache. Die Fahrer waren überaus zuvorkommend und hilfsbereit. Es gab keine Panne, alle waren voller Begeisterung dabei und hatten sehr viel Freude“, sagt Carmen Schmidt, die Leiterin des Sozialen Dienstes der Werkstätten war als Betreuerin dabei und ist auch im Gespann mitgefahren.


Die Motorradtour ist Michael Neumann aus Remptendorf zu verdanken. Denn durch ihn ist der Kontakt zustande gekommen. Aufgrund seiner Behinderung ist er in den Werkstätten Christopherushof beschäftigt. In seiner Freizeit fährt er Motorrad und gehört den Christlichen Motorradfahrern in Thüringen an. Durch seine Erzählungen wurden andere Motorradfahrer auf die Werkstätten aufmerksam und haben angeboten ein Jahresfest mit Gespannfahrten zu bereichern. Im Jahr 2012 waren zu ersten Mal mehrere Motorradfahrer in Altengesees, um Menschen mit Behinderung im Gespann spazieren zu fahren. Das wurde wiederholt und auch in Schleiz angeboten. Der Kontakt ist geblieben und die Freude am Motorradfahren ungebrochen.
Nun hat am Samstag die Tagesausfahrt stattgefunden.
„Eine finanzielle Unterstützung gab es dafür von der Aktion Thüringen hilft. Wir danken der Diakonie Mitteldeutschland und der Mediengruppe Thüringen und damit auch der Ostthüringer Zeitung dafür“, sagt Carmen Schmidt.



 
Klicken Sie hier!
Warum brauchen wir Ihre Spenden?
Klicken Sie hier!
Link Michaelisstift Gefell
Ev. Stiftung Christopherushof
Stiftung Sophienhaus Weimar
Diakonie Stetten e.V.