Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein

22.06.2018 | Town & Country spendet 1000 Euro

22.06.2018 | Town & Country spendet 1000 Euro

Kindern das Kindsein ermöglichen

Die Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein unterstützt mit der sozialen Gruppenarbeit Kinder und Jugendliche, denen vom Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes eine Betreuung zugesprochen wird. Für das bemerkenswerte Engagement wurde die Diakoniestiftung mit 1000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.Die Spende wurde in dieser Woche in Bad Lobenstein, am Sitz der Diakoniestiftung, an die beiden Geschäftsführer Dr. Klaus Scholtissek und Rainer Neumer übergeben.

Die Sozialen Gruppenarbeit ist ein Nachmittagsangebot für Kinder und Jugendliche mit speziellen Bedürfnissen. Mit der Spende soll der wöchentliche Nähkurs gefördert werden. Dieser trägt dazu bei, den Kindern einen geschützten Raum zu bieten, in dem sie Orientierung finden und mit ihrem Tun einen Erfolg erzielen.

Christiane Klotz, Mitarbeiterin der Happy Haus Bau GmbH, übergab den symbolischen Spendenscheck und ergänzte über das Projekt: „Hier dürfen die Kinder wieder Kind sein. Sie können ihre handwerklichen Fähigkeiten und Kreativität entdecken. Ich freue mich sehr, hier helfen zu können, denn da wo Kinder sind, gehört Unterstützung hin.“

Dr. Klaus Scholtissek dankt herzlich im Namen der Stiftung und speziell der Weimarer Einrichtung. „Wir als freier Träger brauchen immer wieder Förderung. Unterstützung ist notwendig, um die Aufgaben erfüllen zu können, denn fast kein Angebot wird komplett refinanziert. Deshalb danken wir ganz herzlich für ihr Engagement“, so der Geschäftsführer.


Town & Country Stiftung-Stiftungspreis

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Diakoniestiftung verhelfen den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.


Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.

Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner unterstützt die Town & Country Stiftung u.a. Kinder und Familien, die der Hilfe bedürfen und freut sich über weitere Unterstützer.



Bild (von Sandra Smailes, v. l.): Dr. Klaus Scholtissek, Vorsitzender der Geschäftsführung der Diakoniestiftung, Christiane Klotz, Mitarbeiterin der Happy Haus Bau GmbH, und  Rainer Neumer,

Geschäftsführer der Diakoniestiftung, bei der Spendenübergabe in Bad Lobenstein. Dabei wurden auch Stücke angesehen, die im Nähprojekt der Sozialen Gruppenarbeit entstehen.



 
Klicken Sie hier!
Warum brauchen wir Ihre Spenden?
Klicken Sie hier!
Link Michaelisstift Gefell
Ev. Stiftung Christopherushof
Stiftung Sophienhaus Weimar
Diakonie Stetten e.V.