Umgang mit dem Corona-Virus in unseren Einrichtungen und Impfen gegen Corona: Wir sind dabei!

Die Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein und die mit ihr verbundenen Stiftungen und Gesellschaften nehmen die Ansteckungsrisiken mit SARS-CoV-2 ernst und sind gut auf mögliche Infektionsfälle vorbereitet.

Auf Grund der Omikron-Variante des Corona-Virus ist mit einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen zu rechnen.  Trotz einer hohen Zahl von geimpften Mitarbeitenden und Betreuten wird die Arbeit und der Alltag in unseren Einrichtungen durch Infektionen und Quarantänen belastet.

Deshalb hat die Einhaltung aller erforderlichen Hygiene-Regeln in allen unseren Einrichtungen oberste Priorität.

Die mit den zuständigen Gesundheitsämtern erarbeiteten Hygienekonzepte werden regelmäßig überprüft und an dasInfektionsgeschehen sowie die geltenden Gesetze und Verordnungen angepasst.

Mitarbeitende, Bewohner, Klienten, Betreuer, Angehörige, Kontaktpersonen und Behörden werden bei auftretenden Verdachts- bzw. Infektionsfällen umgehend und transparent durch die zuständigen Einrichtungsleitungen informiert.

Bei Fragen zu speziellen Regelungen in einzelnen Einrichtungen nehmen Sie bitte Kontakt zur Einrichtungsleitung auf. Die Kontaktdaten finden Sie auf den entsprechenden Einrichtungsseiten auf unserer Homepage. Nutzen Sie dazu gerne auch die Suchfunktion.

Bei allen Maßnahmen orientieren wir uns an den aktuell gültigen Verordnungen des Bundes, des Landes Thüringen und den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) sowie der Ständigen Impfkommission (STIKO).

Aus unserer Sicht ist grundlegendes Misstrauen gegenüber den Gesundheitsämtern, den zuständigen medizinischen und wissenschaftlichen Institutionen sowie den politisch Verantwortlichen auf den verschiedenen Entscheidungsebenen unbegründet. Verschwörungstheorien lehnen wir ab.  

Das Thema Impfungen gegen Corona hat eine zentrale Bedeutung zur Eindämmung der Pandemie. Als Träger diakonischer Einrichtungen haben wir eine hohe Verantwortung für die Menschen, für die und mit denen wir arbeiten. Das gilt vor allen Dingen für die Personengruppen, die besonders schutzbedürftig sind. Impfen gegen Corona: Wir sind dabei! und sprechen uns ausdrücklich für die Corona-Schutzimpfung, auch Auffrischungsimpfungen, aus.

Für weitere fachliche Fragen verweisen wir gerne auf die Informationsmöglichkeiten des Robert-Koch-Instituts und der Diakonie Deutschland sowie auf die Impf-Kampagne der Bundesregierung.

  • NEU: Das Impfbuch für alle - Aufklärungsbroschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des RKI mit kurzen Kolumnen von Dr. Eckhart von Hirschhausen -> Hier
  • Informationsportal des Robert-Koch-Instituts -> Hier
  • Fragen und Antwort-Katalog des Robert-Koch-Instituts -> Hier
  • Fragen und Antwort-Katalog des Paul-Ehrlich-Instituts -> Hier
  • Informationsportal der Diakonie Deutschland -> Hier
  • Fragen und Antwort-Katalog der Diakonie Deutschland -> Hier
  • Fragen und Antwort-Katalog der Diakonie Deutschland in leichter Sprache ->  Hier
  • Impf-Kampagne "Deutschland krempelt die Ärmel hoch" -> Hier
  • Gemeinsames Impfortal des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen ->
    Hier 
  • Antworten auf zehn häufig gestellte Fragen zur Corona-Impfung gibt Herr Prof. Dr. Wolfgang Pfister, Krankenhaushygieniker am Sophien- und Hufeland- Klinikum Weimar -> Hier

Kontakt

Susann Ludwig

Bayerische Str. 13
07356 Bad Lobenstein
Tel.: 036651 - 3989-1010
Fax: 036651 - 3989-1009

Mail: S.Ludwig@diakonie-wl.de

Download:  vCard


Aufklärungsmerkblatt

Aufklärungsmerkblatt
des RKI zur Schutzimpfung
gegen COVID-19 mit
Vektor-Impfstoff


Infoportal der Diakonie Deutschland

#impfenschützt
DANKE! IHR GEIMPFTEN.


Spendenkonto

Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein
Kreissparkasse Saale-Orla
IBAN: DE92 8305 0505 0002 1274 74
BIC: HELADEF1SOK
Verwendungszweck: Corona-Hilfe Diakoniestiftung