Frauenkommunikationszentrum Saalfeld

Das Frauenkommunikationszentrum ist seit 1993 ein fester Bestandteil der Beratungsstruktur der Stadt Saalfeld. Die Einrichtung hat sich als Ort der Begegnung, Beratung und Kommunikation bewährt. Eine Vielzahl von Informations- und Bildungsveranstaltungen tragen dazu bei, dass immer mehr Frauen aus verschiedenen Berufs- und Altersgruppen den Weg ins Frauenzentrum finden, um sich auszutauschen und weiterzubilden.

Die Stelle wurde Dank einer Förderung durch das Landesprogramm „Familie eins99“ möglich. Die Vernetzung der vorhandenen Angebote Frauenkommunikationszentrum, Diakonieladen/ Café Waage sowie des Projektes TIZIAN plus ergänzen die diakonischen Angebote vor Ort und leisten einen Beitrag zur Realisierung unseres Eingliederungsauftrages.

Das Frauenkommunikationszentrum befindet sich im Haus der Diakonie, Brudergasse 11 in Saalfeld im selben Gebäude wie der Diakonieladen Geben und Nehmen und das Café Waage.
Öffnungszeiten:  Mo bis Do von 10:00 -16:30 Uhr

Annemarie Lindig 
Ansprechpartnerin Frauenkommunikationszentrum 

Brudergasse 11
07318 Saalfeld
Tel.: 03671 - 5254-930

Mail: A.Lindig@diakonie-wl.de

Download: vCard

nach oben

Über uns

Das Frauenkommunikationszentrum, welches von Ökus e. V. gegründet wurde, ist seit 1993 ein fester Bestandteil der Beratungsstruktur der Stadt Saalfeld. Die Einrichtung hat sich als Ort der Begegnung, Beratung, Kommunikation, Information und Bildung bewährt. Seitdem 01.01.2020 wurde das Projekt von der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH übernommen. Es wird das Ziel verfolgt, das etablierte Beratungs- und Begegnungsangebot weiterhin für die Zielgruppe anzubieten.

Auftrag: Einsatz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Leben, unabhängig von Alter, Nationalität, Religion und Ausbildung

 

nach oben

Individuelle Einfallarbeit:

  • Beratung, Betreuung, Begegnung, Begleitung, Kommunikation von Frauen und deren Angehörigen
  • niederschwellige Zugang zu Hilfssystemen ermöglichen
  • enge Zusammenarbeit mit anderen Beratungseinrichtungen und Institutionen
  • allgemeine soziale Betreuung (Fachspezifische Weiterleitung bei Problemfällen)
  • Hilfe und Beratung bei häuslicher Gewalt
  • Angebotsorientierung an aktuellen Lebens- und Problemlagen unserer Besucherinnen
  • Bewerbungs- und Formularhilfe / Antragshilfe

Gruppenarbeit:

  • Informationsveranstaltungen zu rechtlichen Neuregelungen (Gesundheit, Rente, ALG II)
  • Kreative und kulturelle Angebote
  • Zugang zu / Betreuung von Selbsthilfegruppen
  • Bildungsfördernde Maßnahmen (Rhetorik und Medieninformation, Computerkurs etc.)
  • Thematische Gesprächsrunden
  • Lesungen, Buchvorstellungen, Vorträge
  • Spielenachmittage

Weiteres:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Netzwerkarbeit
  • Qualität, Professionalität und Weiterbildung
  • Ausgestaltung verschiedenster Feiern
  • Offene Treffs (Frühstücksrunden etc.)
  • Frauenaktionswoche u.a. mit Kultur, Informations- und Bildungsangeboten

nach oben

Anschrift der Einrichtung:

Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Frauenkommunikationszentrum
Brudergasse 11
07318 Saalfeld

Rechnungsanschrift:

Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Bayerische Str. 13
07356 Bad Lobenstein

Bitte senden Sie Ihre Rechnung (mit Angabe der Lieferanschrift) bevorzugt per Email an: rechnung@diakonie-wl.de

nach oben

Kontakt

Annemarie Lindig 

Brudergasse 11
07318 Saalfeld
Tel.: 03671 - 5254-930

Mail: A.Lindig@diakonie-wl.de

Download: vCard


Spendenkonto

Kreissparkasse Saale-Orla
IBAN: DE92830505050002127474
BIC: HELADEF1SOK
Verwendungszweck: Frauenkommunikationszentrum