Kirchenkreissozialarbeit Saalfeld

Die Beratung der Kirchenkreissozialarbeit ist ein Angebot des Kirchenkreises Rudolstadt-Saalfeld, durchgeführt durch die Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein.

Das Beratungsangebot richtet sich an Menschen, die persönliche Probleme habe und sich einen Ansprechpartner wünschen oder die Hilfe beim Umgang mit Behörden benötigen.

Außerdem beraten wir Eltern, die eine Mutter/ Vater-Kind-Kur in Anspruch nehmen möchten.

Wir sind Ansprechpartner für Menschen, die sich einsam fühlen oder die sich mit anderen in einer Gruppe treffen möchten.

Sprechzeiten:   Dienstag 9.00 - 13.00 Uhr
                       Donnerstag 13.00 - 18.00 Uhr

Die Kirchenkreissozialarbeit ist auch Kontaktstelle zur Ingeborg Gramelsberger Stiftung. Die Stiftung unterstützt alleinerziehende Mütter mit minderjährigen Kindern im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt.
>>> Hier gelangen Sie zum Flyer der Ingeborg Gramelsberger Stiftung

Ingrid Uhlmann
Ansprechpartnerin

Haus der Diakonie
Brudergasse 16
07318 Saalfeld
Tel.: 03671 - 45589-205
Fax: 03671 - 45589-209

Mail: I.Uhlmann@diakonie-wl.de

Download: vCard

Grundlage der konzeptionellen Arbeit ist die Leistungsbeschreibung der Kirchenkreissozialarbeit im Diakonischen Werk Mitteldeutschland aus dem Jahr 2004. Die Kirchenkreissozialarbeit knüpft auch an die Tradition der Kreisstellenarbeit der vergangenen Jahrzehnte an. Die KKSA erfüllt einen diakonischen Grunddienst, der sich für Sozialarbeit in den Kirchgemeinden auf der Ebene der Superintendenturen engagiert.

Kirchenkreissozialarbeit ist ein offenes und flexibel gestaltetes Hilfsangebot im Auftrag der Kirchgemeinden für Menschen in unterschiedlichen Notlagen. Sie zeichnet sich durch Nähe zur Alltags- und Lebenswelt von Menschen in schwierigen sozialen Situationen aus. Sie ist erste Anlaufstelle mit einem Netzwerk weiterer (diakonischer) Dienste und Einrichtungen und bietet Beratung, Information, Vermittlung und Unterstützung an, um Menschen zu befähigen, ihren Alltag zu bewältigen und ihre Notsituation zu überwinden.

Die Kirchenkreissozialarbeit hat eine Brückenfunktion für die Kirchgemeinden auf der einen Seite (Unterstützung im diakonischen Gemeindeaufbau) und zur etablierten Diakonie mit ihren Einrichtungen und Diensten in der Region auf der anderen Seite (damit diese sich als rechtlich selbstständige Unternehmen nicht vom Zusammenhang mit den Kirchgemeinden abkoppeln). Um den differenzierten Bedarfslagen der Menschen in einer sich wandelnden Gesellschaft entsprechen zu können, ist Kirchenkreissozialarbeit als besonderer Fachdienst der Diakonie neben den anderen spezialisierten Fachdiensten zur Erfüllung des Diakonischen Auftrages notwendig.

nach oben

Angebote

  • allgemeine Sozial- und Lebensberatung
  • Begleitung in schwierigen Lebenssituationen
  • Beratung und Vermittlung von Mütter- und Vätergenesungskuren, sowie Kuren für pflegende Angehörige
  • Begleitung von Selbsthilfegruppen
  • Projektarbeit
  • Zusammenarbeit mit Kirchgemeinden im diakonischen Gemeindeaufbau
  • Begleitung von Ehrenamtlichen in der Gemeindeassistenz
  • Zusammenarbeit mit der Ingeborg Gramelsberger Stiftung und der Thüringer Stiftung Hand in Hand

Kosten

Das Beratungsangebot der Kirchenkreissozialarbeit ist kostenfrei und konfessionsungebunden.

nach oben

Anschrift der Einrichtung:

Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Kirchenkreissozialarbeit Saalfeld
Brudergasse 16
07318 Saalfeld

Rechnungsanschrift:

Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Bayerische Str. 13
07356 Bad Lobenstein

Bitte senden Sie Ihre Rechnung (mit Angabe der Lieferanschrift) bevorzugt per Email an: rechnung@diakonie-wl.de

nach oben

Kontakt

Ingrid Uhlmann

Haus der Diakonie
Brudergasse 16
07318 Saalfeld
Tel.: 03671 - 45589-205
Fax: 03671 - 45589-209

Mail: kksa.saalfeld@diakonie-wl.de

Download:  vCard


Spendenkonto

Kreissparkasse Saale-Orla
IBAN: DE92830505050002127474
BIC: HELADEF1SOK
Verwendungszweck: KKSA Saalfeld