Holzwerkstatt Weimar

Die Holzwerkstatt ist ein Angebot des SozialKontor Weimar Johannes Falk und hat sich im Jahr 2000 aus dem Projekt Bergehof heraus entwickelt. Hier werden jegliche Holzarbeiten ausgeführt. Die Räumlichkeiten der Holzwerkstatt befinden sich direkt hinter dem Sozialkaufhaus. So können auch jederzeit Reparaturarbeiten an gespendeten Möbeln vorgenommen werden.

Darüber hinaus bietet die Holzwerkstatt Beschäftigung für Menschen, die Interesse an Holzarbeiten haben. Über eine sinnstiftende Tätigkeit, unter fachlicher Anleitung, werden Holzprodukte bearbeitet oder hergestellt. Das fertige Ergebnis zeigt den Beteiligten eindringlich ihre eigenen Möglichkeiten.


Öffnungszeiten Sozialkaufhaus

Montag bis Freitag:
8:00 - 14:30 Uhr

 

Marco Modrow
Einrichtungsleiter SozialKontor

Georg-Haar-Straße 14
99427 Weimar
Tel.: 03643 - 8501-71

Mail: M.Modrow@diakonie-wl.de

Download:  vCard


Markus Ritzer
Werkstattleiter  Holz

Tel.: 03643 – 8501-71
Fax: 03643 – 77360-99

nach oben

Die Holzwerkstatt hat sich im Jahr 2000 aus dem Projekt Bergehof im Landgut Holzdorf heraus entwickelt. Viele geborgene Baumaterialien müssen vor dem Wiedereinsatz zur Gebäudesanierung oder Denkmalpflege fachgerecht aufgearbeitet oder angepasst werden. Das betrifft insbesondere Türen, Fenster oder Fachwerkbalken. Oftmals passen die Maße nicht mehr, ist Farbe zu entfernen, ein Rahmen zu reparieren oder anzufertigen und vieles mehr. Mit der Einrichtung der eigenen Holzwerkstatt wurden diese Arbeiten möglich. Mit notwendiger Technik ausgestattet hat sich im Laufe der Zeit das Leistungsspektrum deutlich erweitert. Mit dem Umzug der Holzwerkstatt 2012 an den Standort Georg-Haar-Str. 18 verbesserten sich die Gegebenheiten weiter.

Zunehmend werden auch alte Möbel aufgearbeitet. So können Stühle, Tische, Truhen, Schränke oder Regale neu verleimt und eine Oberflächenbearbeitung durch Abbrennen, Schleifen und Ölen vorgenommen werden. Besonders große Geschicklichkeit und Geduld verlangt das Erneuern von Stuhlgeflechten. Schon viele Maßnahmeteilnehmer (z.B. über das Jobcenter) haben unter der fachlichen Anleitung des Werkstattleiters die nötigen Fingerfertigkeiten erlernt. Der hier gut sichtbare Erfolg steigert Selbstbewusstsein und Motivation der Beschäftigten.

In der Werkstatt werden unterschiedliche Teilnehmer angeleitet und betreut. Das sind Menschen mit Einschränkungen, Behinderungen oder einfach fehlenden Abschlüssen. Gerade für jüngere Menschen zeigt sich, bei Interesse am Werkstoff Holz, dass eine solide handwerkliche Arbeit eine Perspektive im Berufsleben bieten kann.

Die Abgabe der aufgearbeiteten Baumaterialien, Gebrauchsgegenstände und alten Möbel an gemeinnützige Einrichtungen, Kirchgemeinden oder Privatpersonen dient dem Erhalt wertvoller Ressourcen. Die Einnahmen für alle Dienstleistungen und Produkte sind zur Finanzierung der Projektarbeit notwendig.

nach oben

  • Möbelrestauration
  • Holzarbeiten jeglicher Art
  • Holzzaunbau
  • Fachwerksbau
  • Restauration historischer Baumaterialien (z.B. Türen, Fenster)
  • Modellbau
  • Restaurationsarbeiten für Kirchgemeinden (z.B. Bänke, Pulte )
  • Lohnarbeit (z.B. Serienfertigung)

nach oben

Anschrift der Einrichtung:

Diakonie Landgut Holzdorf gGmbH
Holzwerkstatt Weimar
Georg-Haar-Straße 14
99427 Weimar

Rechnungsanschrift:

Diakonie Landgut Holzdorf gGmbH
Humboldtstr. 14
99423 Weimar

Bitte senden Sie Ihre Rechnung (mit Angabe der Lieferanschrift) bevorzugt per Email an: rechnung@diakonie-wl.de

nach oben

Kontakt

Marco Modrow

Georg-Haar-Straße 14
99427 Weimar
Tel.: 03643 - 8501-71

Mail: m.modrow@diakonie-wl.de

Download:  vCard


Spendenkonto

Sparkasse Mittelthüringen
IBAN: DE91 8205 1000 0125 0063 73
BIC: HELADEF1WEM
Spendenstichwort: Holzwerkstatt Weimar