Verpacken und Komplettieren Saalfeld

Der Bereich Verpacken und Komplettieren gehört zu den Angeboten der Werkstätten Christopherushof an den Standorten in Altengesees, aber auch in Bad Lobenstein und Saalfeld.

Dort werden vielfältige Verpackungs- und Komplettierungsarbeiten in sämtlichen Bereich und von verschiedensten Auftraggebern ausgeführt. Entsprechend der Anforderung erfolgt vor der Auslieferung eine Funktions- und Sichtkontrolle. Die Abarbeitung der einzelnen Aufträge erfolgt nach Absprache mit den Betrieben, ebenso der Transport.

René Blitz
Werkstattleiter/ Arbeitsmanagement

An der Heide 32
07318 Saalfeld
Tel.: 03671 - 5256 - 320
Fax: 03671 - 5256 - 329

Mail: R.Blitz@diakonie-wl.de

Download: vCard


Christfried Kerst
Werkstattleiter/ Sozialmanagement

Tel.: 03671 - 5256 - 300
Fax: 03671 - 5256 - 309

Mail: Ch.Kerst@diakonie-wl.de

Download:  vCard


Ulrich Meyer
Begleitender Dienst

Tel.: 03671 - 5256 - 310
Fax: 03671 - 5744 - 319

Mail: U.Meyer@diakonie-wl.de

Download:  vCard

nach oben

Die Christopherushof-Werkstätten sind anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen mit Standorten in Altengesees, Bad Lobenstein und Saalfeld. Über 550 Beschäftigte haben dort ihren Arbeitsplatz gefunden und gehen einer für sie sinnhaften und ihren Fähigkeiten entsprechenden Tätigkeit nach. Wir haben uns als zuverlässiger Partner für mittelständige Unternehmen im Bereich der Dienstleistung und des produzierendes Gewerbes etabliert.

Die angebotenen Arbeitsplätze orientieren sich an den individuellen Erfordernissen des einzelnen Beschäftigten. So werden kleine, dezentrale Arbeitsbereiche geschaffen, um den notwendigen individuellen Bedarf an Assistenz, Förderung und Betreuung zu gewährleisten. Individuelle Arbeitsplätze in verschiedenen Gewerken eröffnen den Menschen mit Behinderungen ihre jeweils eigenen beruflichen Perspektiven.

Moderne Arbeitsplätze, im Metall- und Holzbereich, in verschiedenen zentralen und dezentralen Servicebereichen, in unterschiedlichen Montage, Komplettierungs- und Verpackungsbereichen bilden einen weiteren Schwerpunkt der rehabilitativen Arbeit. Entsprechend den individuellen Fähigkeiten werden Maschinenarbeitsplätze an hochwertigen spannenden Werkzeugmaschinen oder bürokommunikative Arbeitsplätze angeboten. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Integration der uns anvertrauten Menschen in die Gesellschaft bzw. auf den ersten Arbeitsmarkt. Eine Vielzahl an Außenarbeitsplätzen konnte bereits einigen Beschäftigten die Möglichkeit eröffnen, die Bedingungen auf dem ersten Arbeitsmarkt kennen zu lernen, manuelle, technische und soziale Kompetenzen zu erwerben, um sich dort zu qualifizieren. Stets sind wir bemüht, für jeden Beschäftigten das größtmögliche Potenzial an Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Dabei werden sowohl die individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen, aber auch die Vorlieben und Interessen berücksichtigt.

Dier Werkstätten sind Geschäftspartner einer Vielzahl von mittelständischen Unternehmen. Sie sind zertifiziert nach DIN zertifiziert und arbeiten auf einem hohen qualitativen Niveau. Neben einem geeigneten Arbeitsplatz erhalten die Menschen mit Behinderung Einführung in die einzelnen Arbeitszweige, verschiedene Weiterbildungsangebote und begleitende Unterstützung.

nach oben

Von uns werden vielfältige Verpackungs- und Komplettierungsarbeiten durchgeführt:

  • das Einsortieren und Verpacken von verschiedenartigen Stiften in speziellen Verpackungen
  • das stückgerechte Verpacken, auch Eintüten vonDübeln, Schrauben, Bohrern, Zubehör
  • das Falten von Bedienungsanleitungen und Kartonagen
  • maschinelles Schrauben und Nieten
  • das Verpacken von Elektronikbauteilen in Blisterschalen
  • verschiedene Klebearbeiten, zum Beispiel mit Plastikschweißgerät, Heißklebepistole
  • Fertigungsstrecke für Bild- und Wandkalender

Wir reagieren schnell auf Ihre Anfragen!

Mit dem Einkauf in den Werkstätten unterstützen Sie die Arbeit der Menschen mit Behinderung. 50 Prozent der Arbeitsleistung können Sie auf die Ausgleichsabgabe (§140 SGB IX) anrechnen. Als Nachweis genügt die Rechnungsvorlage.

nach oben

Werkstattrat

Marcel Bauer (Vors.)
Franziska Kämpf
Nadine Sötet
Nicolas Krüger
Anja Weidhaas

Frauenbeauftragte

Franziska Kämpf

Vertrauensperson

Nadine Sötet
Tel.: 03671 - 525-623

Mail: N.Soetet@diakonie-wl.de

nach oben

Anschrift der Einrichtung:

Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Verpacken und Komplettieren der Werkstatt für behinderte Menschen Saalfeld
An der Heide 32
07318 Saalfeld

Rechnungsanschrift:

Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH
Bayerische Str. 13
07356 Bad Lobenstein

Bitte senden Sie Ihre Rechnung (mit Angabe der Lieferanschrift) bevorzugt per Email an: rechnung@diakonie-wl.de

nach oben

Kontakt

René Blitz

An der Heide 32
07318 Saalfeld
Tel.: 03671 - 5256-333
Fax: 03671 - 5256-339

Mail: R.Blitz@diakonie-wl.de

Download:  vCard

 


Spendenkonto

Kreissparkasse Saale-Orla
IBAN: DE92830505050002127474
BIC: HELADEF1SOK
Verwendungszweck: WfbM Saalfeld