Bestnote für Sozialstation Bad Lobenstein


„Qualität ist unsere Stärke“ mit diesem Slogan wirbt die Diakonie-Sozialstation Bad Lobenstein. Genau das ist nach einer Fachprüfung nun im zweiten Jahr hintereinander bestätigt worden. Denn die Sozialstation gehört zu den allerbesten Pflegediensten im Freistatt Thüringen. Die Pflegedienste werden jährlich vom medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) geprüft.

Das Ergebnis liegt im Durchschnitt bei Note 1,6. Die Sozialstation Bad Lobenstein hat, wie schon 2012 mit einer glatten 1,0 bewiesen, dass Qualität tatsächlich deren Stärke ist. Bewertet werden die Qualität der pflegerischen Leistungen, die ärztlich verordneten pflegerischen Leistungen sowie die Organisation des Pflegedienstes. Außerdem wird eine Befragung vorher ausgeloster Kunden, das waren acht Frauen bzw. Männer, durchgeführt. In allen Punkten war das Ergebnis einwandfrei.

„Wir wissen, dass wir gute Arbeit machen, die vielen zufriedenen Patienten und das motivierte Team bestätigen dies täglich wieder, aber das auch von anderer Stelle und so deutlich zu bekommen ist einfach wunderbar“, freut sich Tamara Weinreich. Seit gut drei Jahren ist sie Leiterin der Diakonie-Sozialstation Bad Lobenstein. Sie weiß, dass dieses gute Ergebnis nur durch den engagierten Einsatz und das gute Miteinander im Team erreicht werden konnte und dafür dankt sie ihrem Team und auch deren Familien und Angehörigen herzlich. Ein großes Dankeschön richtet Frau Weinreich an die Ärzte, deren Praxisteams, die vielen Patienten und deren Angehören für das Vertrauen in die Arbeit der Sozialstation.

Mittlerweile gehören 55 Mitarbeitende, darunter Krankenschwestern, Altenpfleger, Pflegerinnen und ausgebildete Betreuerinnen für Menschen mit Demenz, drei Auszubildende sowie das Team in der Verwaltung und im Bereich Qualitätsmanagement dazu. Etwa 280 Patienten werden im Gebiet des Altkreises Lobenstein und in der Stadt Saalburg-Ebersdorf betreut. Der christliche Pflegedienst bemüht sich besonders darum, Pflegebedürftige und ihre Familien bis zuletzt ganzheitlich zu begleiten. Deshalb gibt es auch eine enge Zusammenarbeit mit der Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz und dem ambulanten Hospizdienst der Diakoniestiftung.
Die Saale-Neckar Diakonie gGmbH, eine Tochtergesellschaft der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH, betreibt neben der Diakonie-Sozialstation Bad Lobenstein noch zwei weitere ambulante Pflegedienste, eine Tagespflege und drei Seniorenpflegeheime in Thüringen.


>>> Hier gelangen Sie zum ausführlichen Transparenzbericht