Diakonie-Tagespflege St. Michael eröffnet

Die Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein hat in Bad Lobenstein ein neues Angebot der Altenhilfe geschaffen. In den früheren Räumen der Commerzbank am Leonberger Platz befindet sich nun die Tagespflege St. Michael. Nicht erst zu Beginn des neuen Jahres, nein bereits einen Tag nach der Zulassung wurde diese am Dienstag öffnet, denn die Nachfrage ist hoch. 
Damit gibt es nach den Einrichtungen in Gefell und Wurzbach nun die dritte Diakonie-Tagespflege im Landkreis. 
„Wir sind erfreut über das große Interesse an unserem Angebot. Schon während der Umbauarbeiten kamen Menschen in die Räume, um zu fragen, was hier entsteht und wann die Tagespflege öffnet. Nun am ersten Tag, sind schon vier Gäste hier, morgen sind sieben angemeldet. Ein toller Start“, sagt Ramona Kleinhenz, die Leiterin der Einrichtungen in Bad Lobenstein und in Gefell.

Die Tagespflege ist ein ambulantes Angebot für altgewordene und hilfebedürftige Menschen, die zuhause leben, die Tage aber in Gesellschaft verbringen möchten. 
Die Kranken- und Pflegekassen unterstützen die Teilnahme finanziell, auch das Pflegegeld wird nicht gekürzt und der ambulante Pflegedienst betreut weiterhin zuhause, zum Beispiel morgens vor der Abfahrt oder auch am Abend, erklärt Frau Kleinhenz.
Sie freut sich auf die neue Herausforderung. „Unser Ziel ist es, den Frauen und Männern hier angenehme Stunden zu bereiten, ihnen ein abwechslungsreiches Angebot, gemeinsame Mahlzeiten, aber auch Zeit zum Ruhen zu bieten. Jeder Gast kann selbst bestimmen, wie er den Tag verbringen möchte“, sagt sie. 
Für die Tagespflege stehen zunächst vier Kolleginnen zur Verfügung, zwei wurden neu eingestellt. Wenn die zwölf Plätzen voll belegt ist, wird das Personal angepasst, damit für jeden Gast eine gute, professionelle Betreuung möglich ist. Die Tagespflege verfügt über große Räume, unter anderem eine Wohnküche, Beschäftigungsraum, Ruheraum für das Mittagsschläfchen, Pflegebad und mehrere Toiletten.  Das Mittagessen wird bestellt oder nach Wunsch der Tagesgäste auch mal selbst gekocht. 
Am ersten Tag hieß es, sich kennenzulernen, den Baum zu schmücken, Interessen und Wünsche der einzelnen Gäste zu erfragen. Nun kommen nach und nach neue Gäste dazu. Mancher werde täglich hier sein, andere an ein oder zwei Tagen pro Woche. Wenn der Bedarf da ist, werde auch zwischen den Feiertagen geöffnet. Jeder interessierte Gast und auch die Angehörigen werden gern beraten.

Kontakt: Diakonie-Tagespflege St. Michael 
Leonberger Platz 5, Bad Lobenstein
Leiterin: Ramona Kleinhenz,
Tel. 036651 3989-3501, R.Kleinhenz@diakonie-wl.de