Ehrungen fürs Ehrenamt

Ehrungen fürs Ehrenmat

Landkreis würdigt die vielseitige Tätigkeit zur Auszeichnung vorgeschlagener Bürger im Rittersaal von Schloss Burgk mit fünf Ehrenmedaillen des Saale-Orla-Kreises und 30 Thüringer Ehrenamtskarten.


Burgk. Fünf Ehrenmedaillen des Saale-Orla-Kreises und 30 Thüringer Ehrenamtskarten mit Vergünstigungen bei zahlreichen Partnern aus Touristik, Kunst und Kultur wurden am Donnerstagabend auf Schloss Burgk verliehen für Bürger, die von anderen Bürgern, Gemeinden oder Vereinen für ihr großes ehrenamtliches Engagement vorgeschlagen wurden. Die Ehrenmedaillen waren im Kreistag beschlossen worden.

"Ehrenamtliche und gemeinnützige Arbeit von Gleichgesinnten sind für unser Gemeinwohl ebenso wichtig wie unersetzlich. Ohne die vielen unzähligen Ehrenamtlichen wie Sie es sind wäre vieles im Saale-Orla-Kreis kaum oder nicht denkbar", sagte Landrat Thomas Fügmann (CDU) im Rittersaal von Schloss Burgk, der nach langer Pause wieder für einen festlichen Anlass des Landkreises ausgewählt worden war.

Für Fügmann war der Anlass auch in anderer Hinsicht wohl etwas Besonderes, denn nach fast 13 Jahren wurden zum zweiten Mal in der Geschichte des Landkreises wieder Ehrenmedaillen vergeben für besondere Verdienste. Der Kreistag war sich erst 2010 wieder einig geworden, eine neue Vergabeordnung für die Medaillen zu beschließen.

Für besondere Verdienste für den Saale-Orla-Kreis geehrt wurde Louise Hauke, Vorstandsvorsitzende der Agrarprodukte Ludwigshof e.G.. Sie habe einen "landwirtschaftlichen Vorzeigebetrieb" aufgebaut und mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Bauernverband die Arbeit und das Ansehen der berufsständischen Interessenvertretung der Landwirtschaft vorangebracht.

Eine weitere Ehrenmedaille ging an Hanna Stöckigt, die sich als Krankenschwester und Diabetesberaterin vor allem durch die Organisation des seit 2001 stattfindenden Diabetestages einen Namen gemacht hat. Ebenso leitet sie in Schleiz ein Präventionsprojekt gegen Adipositas, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes.

Geehrt wurde ebenfalls Dr. Rainer Petzold aus Tanna, der große Verdienste hat an der Erforschung und Bewahrung der Heimatgeschichte, insbesondere der Dialekte und Mundarten. Dr. Petzold bereichert seit vielen Jahren den Tannaer Anzeiger mit Beiträgen zur Ortsgeschichte, unterstützt Jahrfeiern und Feste mit Vorträgen und Hintergrundwissen und bereichert auch das kreisliche Heimatjahrbuch.

Die Ehrenmedaille des Saale-Orla-Kreises ging auch an Michael Gerhard aus Knau, der den Förderkreis Rittergut Knau 1999 formierte und mit seinen Mitstreitern mit großem Einsatz an der Erhaltung des Rittergutes arbeitet und Kultur in die alten Mauern brachte, die überregionale Ausstrahlung hat.

Die fünfte Ehrenmedaille ging an Hans Wietzel, Bürgermeister in Blankenberg. Seinem Engagement und hartnäckigem Wirken ist es zu verdanken, dass die ehemalige Papierfabrik und das Schloss in Blankenberg, 1945 gesprengt und Trümmerhaufen, bis 1989, wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt wurden. Die Reste des Schlosses wurden freigelegt, einiges wieder aufgebaut und Fundstücke präsentiert. Ebenso wurde ein Schlossmodell angefertigt und aufgestellt. Viele Projekte hat Hans Wietzel angestoßen oder realisiert, zum Beispiel das Museum der Papierfabrik, die Fußgängerbrücke über die Saale, den Umbau der "Alten Streicherei" zum Lagergebäude und die Gestaltung des Außengeländes.

Zweiter Höhepunkt des Abends vor einem gemeinsamen Essen war die Übergabe der Thüringer Ehrenamtscard, mit der sich die Thüringer Ehrenamtsstiftung und der Landkreis öffentlich bei den Bürgerinnen und Bürgern, die sich in besonderer Weise für ihre Mitmenschen im örtlichen Gemeinwesen einsetzen, bedanken. Die Ehrenamtscard bietet zahlreiche Vergünstigungen und Rabatte.

Auf Antrag von Bürgern, Gemeinden oder Vereinen wurde die Thüringer Ehrenamtscard unter anderem an Ingrid Albrecht und Marina Wehde, die sich ehrenamtlich für den Diakonie-Förderverein Christopherus engagieren, verliehen.

Die festliche Veranstaltung umrahmte Hilde Weiß aus Saalburg an der kleinen Orgel im Rittersaal von Schloss Burgk.


Uli Drescher / 20.10.12 / OTZ