Jahresfest Altengesees

Peter Binneweiß und Oliver Lommatzsch waren auf der diesjährigen Einladung zum Jahresfest der Evangelischen Stiftung Christopherushof abgebildet. Und am Sonnabend konnte man die beiden dort unter vielen weiteren Gästen finden. Der 52-jährige Peter und der 20-jährige Oliver leben und arbeiten in Altengesees. Damit sind sie zwei von 160 Beschäftigten in der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Außerdem leben 48 Frauen und Männer in der Wohnstätte.

Sie alle feierten am Sonnabend mit Familienmitgliedern, Freunden, Betreuenden, Mitarbeitenden und Gästen das Jahresfest. Der Tag stand unter dem Motto „Glaube und Vertrauen“. Begrüßungskärtchen, ein kleines Theaterstück der Beschäftigten, Wünschkarten zum Luftballon-Weitflug, das Hofblatt, Heuherzen wickeln, Karten mit Herzdruck, Waffelherzen und vieles mehr spiegelten das Motto wieder. „Wir haben uns wie in jedem Jahr an die Jahreslosung angelehnt, um dem Fest einen guten Rahmen zu geben “, erklärt Bettina Schmidt, die Vorsitzende des Geschäftsbereiches Eingliederungshilfe – Hilfe für Menschen mit Behinderungen der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH.

Mit Beginn des Jahres 2009 hatte die Evangelische Stiftung Christopherushof einen großen Teil ihrer Einrichtung in die neue Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH gegeben. Damit sind die beiden Stiftungen miteinander verzahnt und arbeiten eng für das Wohl, behinderter, alter und hilfebedürftiger Menschen zusammen.

Dr. Klaus Scholtissek, Vorstand der Evangelischen Stiftung Christoperushof und Vorsitzender der Geschäftsführung der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH, lud bei seiner kurzen Eröffnungsrede vor allem zum Feiern an diesem Nachmittag ein.

Und es wurde tatsächlich ein ausgelassenes, herzliches Fest für mehrere hundert Gäste. An 22 Ständen konnte gekostet und probiert, gebastelt und gestaunt werden. Der Förderverein war mit einem Informationsstand und einer Ballonaktion vertreten. Es gab einen Trödelmarkt. Selbst die Christo-Zigarrenmanufaktur war für Präsentation und Verkauf in Altengesees, und für musikalische Umrahmung war durch den Chor der Beschäftigten und die Weißensteiner Musikanten doppelt gut gesorgt. Irgendwie gleicht das Jahresfest auch stets einem Tag der offenen Tür, denn neben der Christo-Bäckerei, dem Berufsbildungscentrum konnten die Wohnstätten, der Sinnesgarten und die Förderbereiche besichtigt werden. Auch die Arbeitsbereiche, in denen Peter und Oliver arbeiten, waren zur Besichtigung geöffnet. Zurzeit werden verschieden farbige Stifte für den chinesischen Markt in Verpackungen sortiert, erklärte Betreuerin Regina Franke.

Weitere Fotos finden Sie hier!


Text und Fotos: Sandra Smailes