Quartiershaus wird bezogen

Quartiershaus am Erfurter Ringelberg wird bezogen - Am bundesweiten Aktionstag (18. September) kann das neue Gebäude besichtigt werden

Doris Betsch aus Kulmbach gehört zu den ersten Mietern im Quartiershaus am Ringelberg in Erfurt. Die 80-Jährige ist gemeinsam mit ihrem Mann nach Erfurt gezogen, um dem Sohn hier näher sein zu können. Mit dem Quartiershaus am Ringelberg schafft die Diakoniestiftung ein modernes Angebot für alte und hilfebedürftige Menschen. Denn es gibt sämtliche Möglichkeiten unter einem Dach, in einem neuen Haus, in einem jungen Wohngebiet. „Wir reagieren auf den Bedarf und wollen so den Menschen Lebensqualität bis ins hohe Alter bieten. Auch wenn Unterstützung notwendig wird, sollen hier weitgehend Selbstständigkeit und Selbstbestimmung möglich sein. Dafür gibt es die verschiedenen Wohnformen und Angebote“, sagt Martin Gebhardt, Geschäftsbereichsleiter Altenhilfe der Diakoniestiftung.


In der Walter-Gropius-Straße 45 ist ein großzügiges Gebäude für Menschen mit Hilfe- und Unterstützungsbedarf entstanden. Gerade werden die Mietwohnungen und die betreuten Wohngruppen bezogen. Die Tagespflege und die Sozialstation werden im Oktober eröffnet. Bereits seit September gibt es eine Begegnungsstätte für das Wohngebiet, in der die Quartiersmanagerin Uta Aßmann ihre Arbeit aufgenommen hat. Sie kümmert sich um die Begegnungsstätte und ist auch Ansprechpartnerin für die Mieter. So dass sie auch die neuen Bewohner begrüßen durfte.


Im Rahmen der bundesweiten Aktionstage für gemeinschaftliches Wohnen findet am 18. September 2015 ein Tag der offenen Tür in den betreuten Wohngruppen statt. Es gibt auch Informationen zur Tagespflege und allen anderen Angeboten.


Wann: Freitag, 18. September 2014, ab 14. 00 Uhr

Wo: Walter-Gropius-Straße 45, 99085 Erfurt


Wer an diesem Tag nicht kommen kann, sollte einen individuellen Termin in der Verwaltung des Quartiershauses vereinbaren: Frau Ramona Lobenstein, Tel: 0361 554585-110

Bild: Doris Betsch wird als eine der ersten Mieterinnen im Quartiershaus am Ringelberg von Uta Aßmann begrüßt.