Soziale Leistungen bedarfsgerecht zur Verfügung stellen

Soziale Leistungen bedarfsgerecht zur Verfügung stellen


Heike Taubert, Thüringens Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, hielt zum dritten Sozialpolitischen Kongress der Diakoniestiftung am 13. Juni 2012 in Schleiz das Hauptreferat zum Thema Nachhaltigkeit in der Sozialwirtschaft.


Darin definierte sie ihren Auftrag mit wenigen Worten: soziale Leitungen bedarfsgerecht zur Verfügung zu stellen. Sie erklärte weiterhin, warum in einem demokratischen, sozialen Staat stets um das Geld und die Finanzierung von Leistungen gestritten wird. Weil trotz knapper Kassen ein Recht auf Hilfe und Unterstützung besteht und dieses Recht jedem Menschen gewährt werden soll, so legt es das Grundgesetz fest.


Wege zu finden, die gesetzlich festgelegten Leistungen und Hilfen zu finanzieren sei die große Herausforderung dieser Zeit.


Lesen Sie aus der Rede: