Superintendent Taeger verabschiedet

Im Festgottesdienst am 18. September 2016 fand die Verabschiedung des Superintendenten Peter Taeger und seine Einführung als Reformationsbeauftragter für die Propstei Meiningen-Suhl in der Stadtkirche St. Andreas zu Rudolstadt statt.
In einem Festgottesdienst in der Rudolstädter Stadtkirche St. Andreas wurde Peter Taeger von seinem Amt als Superintendent des Kirchenkreises Rudolstadt-Saalfeld verabschiedet und gleichzeitig in seine neue Aufgabe als Reformationsbeauftragter des Propstsprengels Meinigen-Suhl eingeführt. In seiner Predigt bedankte sich Pfarrer Taeger bei Kirchenältesten, Kollegen und Vertretern öffentlicher Einrichtungen und Kommunen für die gute Zusammenarbeit der vergangenen zehn Jahre, in denen, wie er sagte, sich das Weltbild und das Erscheinungsbild unserer Kirche verändert habe, zugleich aber auch viel Positives auf den Weg gebracht werden konnte. Bereits seit 1. Juli unterstützt Peter Taeger nun die Pröpstin Kristina Kühnbaum-Schmidt bei der Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017 und wird darüber hinaus nicht zuletzt mit seinen Kontakten zu Medien, Künstlern und Museen mit dazu beitragen, dass in Gemeinden der Propstei reformatorische Gedanken und Anliegen in unserer Zeit greifbar und verständlich werden.


Bilder vom Festgottesdienst >>>

Text: Kirchenkreis Rudolstadt-Saalfeld
Fotos: Johannes Beleites