Verantwortung wagen!

Verantwortung wagen! Diakoniestiftung lädt zum 11. Sozialkongress nach Bad Blankenburg 

In diesen Tagen werden die Einladungen für den 11. Sozialkongress der Diakoniestiftung versendet. Der Kongress findet am 18. März 2020 in der Bad Blankenburger Stadthalle statt.
Mit Prof. Dr. jur. Heribert Prantl haben wir einen der bekanntesten Publizisten in Deutschland als Hauptredner für den elften Sozialkongress: Mehrwert für Thüringen gewinnen können.
Prof. Dr. Prantl, Rechtswissenschaftler, Journalist, Buchautor und politischer Kommentator für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen, referiert zum Thema: Verantwortung wagen!, welches gleichzeitig das Motto der gesamten Veranstaltung ist und in verschiedenen Vorträgen sowie Diskussionsrunden aufgegriffen wird.
Im vergangenen Jahr waren mehr als 420 Teilnehmer der Kommunal- und Landespolitik, freien Träger, Wirtschaftsunternehmen, Verbände, Versicherungen und Verwaltungen, der Kirchen und der Medien der Einladung der Diakoniestiftung gefolgt. Auch für 2020 rechnet der diakonische Träger, einer der größten in Mitteldeutschland, mit einer ebenso starken Resonanz.
Alle Interessierten sind eingeladen und herzlich willkommen: Einladung/Programm 2020

Wann: Mittwoch, 18. März 2020, 9:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Stadthalle Bad Blankenburg
Info/ Anmeldung: Susann Ludwig, Assistentin der Geschäftsführung
Tel.: 036651 - 3989-10, Mobil: 0151 - 65636888, Mail: S.Ludwig@diakonie-wl.de

„Wir wollen miteinander ins Gespräch kommen und fachlich, gesellschaftlich und politisch kontrovers diskutieren. In diesem Jahr widmen wir uns dem Thema Verantwortung. Wer ist für was zuständig? Wer übernimmt wo Verantwortung? Welche Verantwortung kommt dem Staat bzw. den staatlichen Organen und Institutionen zu? Welche Verantwortung anderen gesellschaftlichen Akteuren? Welche Verantwortung jedem einzelnen mündigen Bürger? Die gesellschaftlichen und sozialpolitischen Debatten - auch zu konkreten Gesetzesvorhaben - werden von diesen Fragen wesentlich geprägt.

Verantwortung darf nicht hin und her geschoben werden. Diese anspruchsvolle Balance wollen wir suchen und diskutieren. Unser Kongress gibt diesen Themen eine Bühne. Ich freue mich darauf“, sagt Dr. Klaus Scholtissek, Vorsitzender der Geschäftsführung der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein.  
Das Thema „Verantwortung wagen!“ wird nach dem Hauptreferat von Prof. Dr. jur. Heribert Prantl in der Podiumsdiskussion aufgegriffen.

Als Gesprächspartner sind neben Heribert Prantl geladen:    

  • Angela Wenning-Dörre, Geschäftsführerin des Diakonievereins Orlatal e. V.;
  • Lisa Kalkofe, Geschäftsbereichsleiterin Sport und Gesellschaft des Landessportbundes Thüringen e. V.;
  • Andreas Krey, Geschäftsführer der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH;
  • OKR Christoph Stolte, Vorsitzender der LIGA der freien Wohlfahrtspflege in Thüringen e. V. und Vorstandsvorsitzender der Diakonie Mitteldeutschland
  • Marko Wolfram, Landrat des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt

Am Nachmittag können die Teilnehmenden aus vier Fachforen zu folgenden Themen wählen:  

  • Komplizierte Themen - einfache Lösungen?
  • Führungs- und Unternehmenskultur in bewegten Zeiten – Wie teilbar ist Verantwortung?
  • Verantwortungsbewusste Kommunikation
  • Schulen in freier Trägerschaft, Diskussionsrunde 
           (weitere Informationen zu den Fachforen entnehmen Sie bitte der angehängten Einladung)

Das Angebot der Gesprächsrunden wird zum Sozialkongress ergänzt durch Messestände verschiedener Kooperationspartner der Diakoniestiftung. Es gibt Begegnungs- und Gesprächsmöglichkeiten, zum Beispiel beim Imbiss, am Mittagsbuffet oder dem Stand der Werkstätten Christopherushof.  Interessierte können sich bis zum 1. März 2020 anmelden.

Info/ Anmeldung: Susann Ludwig, Assistentin der Geschäftsführung
Tel.: 036651 - 3989-10, Mail: S.Ludwig@diakonie-wl.de
weitere Informationen zu unseren Sozialkongressen >>>