Wald-ABC im Kindergarten

Wald ABC im Kindergarten


Dank an Forstamt Gehren und den Botanischen Garten Schwarzburg


„Wir sind sehr froh, dass die diesjährige Waldwoche so stattgefunden hat, dass auch die zukünftigen Schulkinder noch dran teilnehmen konnten“, sagt Roswitha Paschold, Leiterin des integrativen Kindergartens Am Eichwald in Bad Blankenburg.

In jedem Jahr findet ein Waldprojekt statt. 2012 stand es unter dem Motto „Das große Wald-ABC“: A wie Abenteuer, B wie Bewegung und C wie Campen.

Eine Woche lang waren die Steppkes im Wald zur Kienberghütte oberhalb von Cordobang unterwegs. Es ist bereits zu einer Tradition geworden, gemeinsam mit dem Forstamt Gehren und dem Botanischen Garten Schwarzburg dieses Spektakel für die Jungen und Mädchen zubereiten.

Taststrecken mit Naturmaterialien, Balancieren auf einem Baumstamm, Kletterwand an einem echten Felsvorsprung, ein Eichhörnchenspiel zur Verdeutlichung des Winterschlafes, Wald- und Tierquiz und natürlich jede Menge zu entdecken auf den vielen Wanderungen durch die schöne Natur. Das und vieles mehr erlebten die Kinder. In Becherlupen konnten Raupen, Ameisen und Insekten unter die Lupe genommen werden und wer ganz mutig war, kletterte sogar einen Hochstand hinauf und genoss von dort oben die weite Aussicht. Sogar eine Blindschleiche konnten die Kinder sehen.

Nach soviel Abenteuer und Bewegung an der frischen Luft sollte das Campen natürlich nicht zu kurz kommen. Die Kinder durften ihre Betten selbst richten.

Am letzten Tag gab es eine Ehrung für hervorragende Waldkobolde mit einer Medaille aus Holz und dem eigens eingravierten Koboldnamen. Beim Abschlusslagerfeuer stärkten sich alle Kinder mit Grillwürstchen und werteten ihren Erfahrungsschatz gemeinsam aus.

„Es war eine gelungene Waldwoche mit toller Kooperation unterschiedlichster Institutionen in der Region. Vielen Dank sagen die Kinder und Erzieherinnen an das Forstamt Gehren und den Botanischen Garten Schwarzburg sowie allen anderen Helfern“, so Roswitha Paschold.


Zur Einrichtung:

Das Frühförderzentrum wurde 1993 gegründet und ist seit 2009 in Trägerschaft der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein gGmbH. Zum Haus gehören ein Kindergarten, der heilpädagogisch und integrativ arbeitet, die interdisziplinäre Frühforderstelle, die ambulant mobil und komplex fördert und Therapeutinnen mit den entsprechenden Räumen für Pysio-, Ergo- sowie Logopädie.

Gegenwärtig werden 71 Mädchen und Jungen betreut, die aus dem gesamten Landkreis nach Bad Blankenburg kommen. 43 Kinder haben Förderbedarf. 16 Jungen und Mädchen kommen in die Schule, dadurch ist wieder Platz für jüngere Kinder.

Die Kinder werden in acht Gruppen betreut. 19 Mitarbeiterinnen, darunter Erzieherinnen, Sozialpädagoginnen, Heilpädagoginnen, Heilerziehungspflegerin, eine Musiktherapeutin und eine Reittherapeutin kümmern sich um die Mädchen und Jungen.