Weihnachtsfeier der Werkstätten

Am Mittwoch waren die Beschäftigten der Werkstätten Christopherushof Bad Lobenstein zur Weihnachtsfeier eingeladen. Diese hat im Unterlemnitzer Saal bei Familie Schrickel stattgefunden. „Wer gut zu Fuß ist, konnte eine Wanderung machen, alle anderen Gäste wurden gefahren“, sagt Carmen Schmidt von Sozialen Dienst in der Werkstatt.
Im festlich geschmückten Saal gab es ein gutes Mittagsbuffet, festliche, aber auch stimmungsvolle Musik und Unterhaltung. In diesem Jahr haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung der Diakoniestiftung ein kleines Krippenspiel für die Beschäftigten aufgeführt. Anschließend gab es Kaffee, Stollen, Plätzchen und Süßigkeiten. Thomas Gliemann, Leiter der Wohnstätte „Am Kießling“, hatte die Rolle des Weihnachtsmannes übernommen und verteilte mit einem Wichtel kleine Geschenke an jeden Gast. Sein Auftritt machte allen viel Spaß. Gegen 15 Uhr ging die Feier zu Ende, so dass alle Gäste mit dem Fahrdienst an ihren Heimatort oder zurück zur Wohnstätte in Bad Lobenstein, Altengesees, Saalfeld oder Gefell gebracht werden konnten.
Am Bad Lobensteiner Standort der Werkstätten Christopherushof, die zur Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein, arbeiten Menschen mit verschiedenen Behinderungen. Es gibt 14 verschiedene Arbeitsbereiche. Dazu zählen Metallbearbeitung, Palettenproduktion, Landschaftspflege, Hauswirtschaft, Zigarrenproduktion, Industriemontage und eine Reha-Werkstatt.

Weitere Werkstattstandorte gibt es in Altengesees und Saalfeld. Auch dort gibt es Weihnachtsfeiern für alle Beschäftigten.