Willkommen und Abschied in Gefell

Willkommen und Abschied in Gefell

In den Wohnstätten Michaelisstift hat es einen Wechsel in der Wohnverbundleitung gegeben. Herr Folke Palitza war dort sieben Jahre lang der Einrichtungsleiter. Seit 1. März lenkt Andreas Berger die traditionsreiche Gefeller Einrichtung für Menschen mit Behinderung sowie die dazugehörigen Bereiche in Tanna und Hirschberg.

In dieser Woche haben fast alle der 84 Bewohner, zahlreiche Mitarbeitende, der Vorsitzende der Geschäftsbereichsleitung Wohnen/Beratung der Diakoniestiftung, Herr Martin Scheidt, Pfarrer Gero Erber, Mitglieder der Kirchengemeinde und viele Freunde an einer Willkommen-und-Abschied-Feier im Andachtsraum des Lebenskultushauses teilgenommen.
Folke Palitza kam vor 30 Jahren als Gärtner nach Gefell. Er fand Gefallen und Erfüllung in der Arbeit im Michaelisstift und hat sich in den folgenden Jahren immer weiter qualifiziert. Damals waren die Bewohner noch in Mehrbettzimmern, zum Teil zu siebent, untergebracht. Er half bei der Sanierung des Haupthauses, das heute Wohnstätte mit modernen Einzelzimmern und Lebenskulturhaus mit Tagespflege ist und hat stets die Bewohner und Mitarbeitenden um ihre Meinung gefragt, bevor Entscheidungen getroffen wurden. Aus diesen Gründen gab es ein besonders herzliches Abschiedsfest. Es wurden Geschenke, Blumen, Grüße, Lieder und viele gute Wünsche für Herrn Palitza überbracht und vorgetragen.
Er geht auf eigenen Wunsch, möchte eine Sabbat-Zeit nehmen und sucht dann nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Der Abschied ist ihm nicht leicht gefallen. „Das alles hier wird mir sehr fehlen und ich komme immer wieder gern zurück. Immerhin habe ich seit Jahren mit dem Gedanken einer Veränderung gespielt, es brauchte lange, um mich endgültig zu entscheiden“, sagte er.
Martin Scheidt, der Vorsitzende des Geschäftsbereiches Wohnen/ Beratung im Arbeitsfeld Eingliederungshilfe der Diakoniestiftung, überbrachte im Rahmen einer Andacht den Dank, beste Wünsche, ein Geschenk und grüßte herzlich von der Geschäftsführung der Diakoniestiftung.
Mit Andreas Berger wurde ein neuer Einrichtungsleiter begrüßt, der seit Jahren dem Michaelisstift Gefell verbunden ist und hier seine berufliche Laufbahn begann. Herr Berger lebt in Gefell, ist Kirchenältester und war in den vergangenen Jahren in den Werkstätten Christopherushof in Bad Lobenstein als Standortleiter und in Altengesees als begleitender Sozialer Dienst für die Menschen mit Behinderung tätig. Nun möchte er im Wohnverbund Michaelisstift seine Erfahrung einbringen, sich für die Belange der Bewohner einsetzen und die Führung der Mitarbeitenden übernehmen.


Bild (v.l.): Der neue Wohnverbundleiter Andreas Berger, mit Folke Palitza, dem bisherigen Leiter und Martin Scheidt, dem Vorsitzenden der Geschäftsbereichsleitung Wohnen/Beratung der Diakoniestiftung, während der Willkommen-und-Abschied-Feier in Gefell.