Zwei neue Mitglieder im Stiftungsrat

In der gemeinsamen Sitzung der Stiftungsräte Christopherushof, Michaelisstift und Sophienhaus standen Mitte Dezember Neuwahlen an. Die Stiftungsräte hatten sich zum Ziel gesetzt, alle drei Gremien personenidentisch zu gestalten. Frau Konstanze Förster hat auf eigenen Wunsch ihren Rücktritt erklärt (s. dazu die separate Meldung). Neu in die drei Aufsichtsgremien gewählt wurden Frau Ulrike Köppel und Herr Stefan Wolf zusätzlich in die Stiftungsräte Christopherushof und Michaelisstift.

Frau Köppel ist seit 2003 Geschäftsführerin der weimar GmbH Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Kongress- und Tourismusservice. Herr Wolf ist Oberbürgermeister der Stadt Weimar.

Die Stiftungsräte der drei Thüringer Traditionsstiftungen sind jetzt wie folgt besetzt:
Superintendent Henrich Herbst (Vorsitzender), Markus Enders und Superintendent Peter Taeger (stellv. Vorsitzende), Propst Diethard Kamm, Ulrike Köppel, Bürgermeister Michael Modde, Pfarrer Hardy Rylke, Georg Schaudt, Asta Sibylle Schröder, Bürgermeister Stefan Wolf.


Bild: Frau Köppel wird von Superintendent Henrich Herbst begrüßt, vorn Pfarrer Axel Kramme und Propst Diethard Kamm

Bild vorn: Stefan Wolf, Oberbürgermeister der Stadt Weimar ist neues Mitglied in den Stiftungsräten Christopherushof und Michaelisstift